Sonntag, 19. Februar 2017

[Rezension] Bernhard Hennen & Robert Corvus - Die Phileasson-Saga - Nordwärts

Titel:
Die Phileasson-Saga - Nordwärts
Die Phileasson-Saga 1
(Rezensionsexemplar vom Verlag)

Autor:
Bernhard Hennen & Robert Corvus

Verlag:
Heyne

Kaufen auf Amazon für 14,99

Klappentext:

Raubeinige Helden, gefährliche Magie und eine atemberaubende Queste – Nordwärts ist der geniale Auftrakt zu einer großen neuen Fantasy-Serie

Sagen und Mythen ranken sich um die legendäre Rivalität zwischen Asleif Phileasson, den sie nur den Foggwolf nennen, und Beorn dem Blender. Nun soll eine Wettfahrt entscheiden, wer von beiden der größte Seefahrer aller Zeiten ist und sich König der Meere nennen darf. In achtzig Wochen müssen die beiden Krieger den Kontinent Aventurien umrunden und sich dabei zwölf riskanten Abenteuern stellen. Abenteuern, die nur die abgebrühtesten Helden zu bestehen vermögen. Es ist der Beginn des größten und gefährlichsten Wettlaufs aller Zeiten
****************************************************************

Rezension:

Heya!
Ich habe euch etwas aus dem hohen Norden von Aventurien mitgebracht!
Das wohl!
Der Fantasyroman „Nordwärts“ ist der erste Teil der „Phileasson-Saga“ von Bernhard Hennen und Robert Corvus.

Ich habe schon einige Romane von Bernhard Hennen gelesen, deshalb war meine Erwartung an das Buch sehr hoch.  Ich wurde nicht enttäuscht!
Da ich den Klappentext nicht gelesen habe, dachte ich aufgrund des Buchcovers zuerst, es handelt sich um einen Roman der im wikingerzeitlichen Nordeuropa spielt. Da mir die Fantasywelt Aventuriens allerdings wohlbekannt ist, wurde ich mir des Irrtums schnell bewusst.
Die Saga spielt in der Welt „Aventurien“ und ist dem Einen oder Anderen vielleicht vom Rollenspiel „Das Schwarze Auge“ her bekannt. Aber auch Fantasy-Begeisterte, denen diese phantastische Welt noch unbekannt ist, kommen hier voll auf ihre Kosten.
Das Buch erzählt die Saga rund um den raubeinigen Kapitän Asleif Phileasson und seinen Rivalen Beorn dem Blender.
Beide brechen zu einer Wettfahrt auch, die entscheiden soll, wer sich zukünftig „König der Meere“ nennen darf. Auf ihrer Reise rund um den Kontinent Aventurien müssen sie zwölf Prüfungen bestehen, Rätsel lösen und Aufgaben erfüllen, die nur die erfolgreichsten Abenteurer bestehen können.
Die Einführung in die Saga ist gut gelungen. Der Schreibstil ist flüssig und nimmt den Leser mit in eine unbekannte Welt, auf eine abenteuerliche Reise.
Die Anzahl der Charaktere ist zwar recht umfangreich, aber man behält dennoch den Überblick.
Die beiden Autoren erzählen eine spannende Geschichte mit detailreichen Schilderungen der Geschehnisse.
Die Idee des Buches gefällt mir sehr gut und die Handlung konnte überzeugen.
Das Ende gibt bereits einen kleinen Ausblick, wohin die Reise im zweiten Teil geht. Das war auch zu erwarten.
Mein Fazit: Wer sich darauf einlässt, in eine neue Welt einzutauchen und die Reise von Asleif Phileasson über mehrere Teile zu verfolgen, der ist mit der Phileasson-Saga gut beraten.

Ich gebe dem Buch 5 von 5 Sternen

1 Kommentar:

  1. ich habe dieses Buch noch auf meinem SUB und bin geneigt, es als nächstes zu lesen! Danke für die tolle Rezension.

    lg Nadine von Nannis Welt

    AntwortenLöschen